Empfehlungen für kooperative Verfahren im Städtebau

Kooperative Verfahren dienen der Ermittlung und Strukturierung von städtebaulichen Grundlagen. Im Rahmen eines dialogischen Prozesses werden die Gegebenheiten des räumlichen Umfeldes und die unterschiedlichen Interessenslagen der beteiligten Akteure, Stakeholder und Interessenten  sichtbar gemacht und bei der gemeinsamen Entwicklung von städtebaulichen Lösungsansätzen abgeglichen.

Musterauslobungen


Die untenstehenden Auslobungstexte sind aus dem Wettbewerbsstandard Architektur 2010 abgeleitet und als Vorbilder für die Wettbewerbspraxis gedacht. Es wird daher empfohlen, den von der Verfahrensart zu einem konkreten Wettbewerbsvorhaben passenden Mustertext zu kopieren und verfahrensspezifisch an das jeweilige Verfahren anzupassen.

Die Auslobungstexte sind differenziert nach:

           - Bauabsicht
           - Durchführungsart (offen / geladen)
           - Rechtsstatus des Auslobers (öffentlich gem. BVergG;  / privat)
           - Bearbeitungsstufen (einstufig / zweistufig)
           - Leistungsbild (Architektenleistung / Generalplaner-Leistung)

Bisher liegen folgende Musterauslobungstexte vor:

WSA Bestellung

 

Wettbewerbsstandard Architektur - WSA/WOA


Porto und Spesen werden pauschal verrechnet.
Sonstige, ältere Broschüren auf Anfrage: Tel. (01) 505 58 07 - 39 oder 
Mail: evelyn(dot)stampfer(at)arching(dot).at