HIA – Honorar Information Architektur (2010)

Die HIA 2010 ist die zweite Auflage der HIA, die erstmals im Juli 2008 in Form einer Broschüre von der Bundessektion Architekten publiziert wurde (HIA 2008 siehe Archiv). Gegenüber der Erstausgabe wurden u.a. folgende Änderungen vorgenommen:

Im Leistungskatalog wurden die vorhandenen Leistungsgruppen ausgebaut und weitere Leistungsgruppen ergänzt. Eine neue Nummerierung nach ÖNORM A und B 2063 ermöglicht die Erstellung individueller Leistungs- und Honorarangebote mit Hilfe von Ausschreibungsprogrammen. Die neue Leistungsgruppe „Allgemeine Bestimmungen“ kann als Vertragsgrundlage für Leistungs- und Honorarangeboten verwendet werden. Im Anhang zeigen beispielhafte Leistungsbilder, wie anhand des Leistungskataloges der HIA auftraggeber- und projektspezifische Leistungsbilder für einige Projektarten zusammengestellt werden können.

Gesamtversion der HIA 2010 zum Download (2.389 Kb)

Die HIA 2010 besteht aus folgenden Teilen:

 

Wenn Sie den Leistungskatalog (Modul 1) für die weitere Bearbeitung benötigen, steht Ihnen eine Word-Datei zur Verfügung. Die Positionen, die inhaltlich weitgehend mit der HOA 2004 übereinstimmen, sind gekennzeichnet (*).

Bei der Neuauflage der HIA wurde die Codierung der Position an die ÖNORMEN B 2062 bzw. B 2063 angepasst. Inder Systematik stehen nun die Leistungsbilder der HIA mit dem Leistungsbuch ZT10 zu Verfügung. Dieses wird wie folgt online zur Verfügung gestellt (jeweils in der Ausgabe vom 1.1.1996):


-ÖNORM-Datenträger (Stammdaten /Leistungsbuch) ÖNORM B 2062 und als PDF
-ÖNORM-Datenträger (LV) ÖNORM B 2063 und als PDF

Damit können Angebote auf einfache Art mitStandard-Ausschreibungsprogrammen erstellt werden.

Zur Abschätzung des Zeitaufwands (Modul 2) wurde von einer unabhängigen Wissenschaftergruppe eine Erhebung von Aufwandsdaten durchgeführt. Die Auswertung dieser Daten liefert Informationen über den Zeitaufwand abgeschlossener Projekte, die bei der Angebotserstellung für Ihre Projekte hilfreich sind.

Im Mitgliederbereich steht Ihnen das Programm zur Stundensatzermittlung (Modul 3) (Kalkulationsprogramm) zur Verfügung. Es ermöglicht eine einfache betriebswirtschaftliche Kalkulation und liefert als Ergebnis verrechenbare Stundensätze. Bitte beachten sie dazu die Hinweise im Kapitel Anwendung der HIA.

Falls Sie Ihre Zugangsdaten zum Mitgliederbereich nicht mehr verfügbar haben, können Sie diese beim ZT-Datenforum (office at zt dot co dot at) anfordern.

Wichtige Grundlage für die HIA ist der Einsatz einer Zeiterfassung, mit der Sie für die einzelnen Planungsschritte den benötigten Zeitaufwand festhalten und für Ihre Honorarangebote auswerten können. Dazu sind am Markt zahlreiche Programme erhältlich, von denen wir hier nur einen Ausschnitt (in alphabetischer Reihenfolge) wiedergeben können. Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Homepages über Umfang und Leistungsfähigkeit, um das für Sie passende Programm zu finden. Für die Programme und eventuell von diesen verursachte Schäden wird keine Haftung seitens der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten übernommen.

 


Wir sind selbstverständlich bemüht, alle Informationen auf dem letzten Stand zu halten. Leider können wir Druck- und Inhaltsfehler trotzdem nicht gänzlich ausschließen. Wir möchten Sie daher darauf hinweisen, dass die amtlichen Nachrichten nur in der veröffentlichen gedruckten Fassung authentisch sind. Unterschiede zwischen der in den amtlichen Nachrichten und auf der bAIK-Seite veröffentlichten Form sind nicht auszuschließen. Die Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten und die vier Länderkammern übernehmen keine Haftung für auf Grund der auf der bAIK-Seite veröffentlichten Dokumente verursachte Schäden.