ExpertInnen-Umfrage zur Anwendung von BIM-Software

DI Gustav Spener Foto: Mag. Sandra Schartel

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

immer mehr AuftraggeberInnen verlangen bei ihren Ausschreibungen BIM-gestützte Planung und Projektabwicklung. Und nicht nur bei Wettbewerben für Hochbauprojekte sowie neu geplanten öffentlichen Infrastrukturbauten, sondern auch bei zahlreichen anderen Projektvergaben werden BIM-Modelle gefordert und BIM-Kenntnisse als Bestbieterkriterien definiert. Auch Behörden haben Pilotprojekte in Richtung digitaler Einreichung gestartet, die in Zukunft BIM-basiert erfolgen sollen. Kurzum: BIM wird früher oder später jeder von uns brauchen! BIM erfordert eine neue, prozessorientierte und IT-affine Denkweise. Wer wettbewerbsfähig bleiben will, sollte sich einen Vorsprung verschaffen und das notwendige Know-how für die Weiterentwicklung unserer ZT-Planungsleistungen aneignen!

Seitens der ZT-Kammer arbeiten wir daher intensiv an der Herausgabe eines BIM-Handbuchs für die Praxis, das im September 2021 erscheinen soll. Dieser attraktiv gestaltete Leitfaden zeigt auf, wie die erfolgreiche Implementierung von BIM im eigenen Büro gelingen kann. Ausgangspunkt sind kompakte Abhandlungen zu Fragen wie: Was kann BIM? Was nützt mir BIM? Wo steht BIM derzeit? Closed oder Open BIM? Welche Spannungsfelder gibt es und welche Software ist die geeignete? Zusätzlich zum Handbuch werden auf einer begleitenden Website nützliche Tools, Templates, Musterverträge etc. zum Download zur Verfügung gestellt. Testbeispiele aus der Praxis ermöglichen, theoretisch erlangtes Wissen anhand von konkreten Projektbeispielen üben zu können.

Die Inhalte des BIM-Handbuchs werden auf Initiative der ZT-Bundeskammer gemeinsam mit der TU Graz als wissenschaftlicher Partner entwickelt und mit der Wirtschaftskammer (Bundesinnung Bau und Fachverband der Ingenieurbüros) herausgegeben.

Darüber hinaus wirken zahlreiche Auftraggeber mit, darunter die ASFINAG, die ÖBB Infrastruktur, die BIG, der GBV, das Land Steiermark und ihre LIG sowie das Land Kärnten.

Damit dieses Buch, das kostenlos als E-Book herausgegeben wird, sein Ziel nicht verfehlt, bitten wir Sie, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, an dieser Umfrage der TU Graz teilzunehmen. Wir halten Sie über den Erscheinungstermin und alle Entwicklungen auf dem Laufenden. Nutzen Sie auch unsere BIM-Schulungsangebote!

Herzlich,
Ihr Gustav Spener