ProjektkoordinatorIn für grenzüberschreitendes EU-Projekt Architekturwettbewerbe


Partner des INTERREG-Projektes „Kooperation zu grenzüberschreitender Zusammenarbeit zwischen Bayern, Tirol, Vorarlberg, Salzburg und Oberösterreich zur Förderung von Architekturwettbewerben“ sind die Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen (stellvertretend für die Länderkammern der ZiviltechnikerInnen für Tirol & Vorarlberg und für Oberösterreich & Salzburg) und die Bayerische Architektenkammer.

Für sämtliche koordinative und inhaltliche Tätigkeiten, die innerhalb des Projekts anfallen, suchen wir zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n Projektkoordinator/in.

Aufgaben

  • Projektmanagement / Projektdokumentation und Abrechnung
  • Inhaltliche Projektumsetzung nach Abstimmung mit der Projektsteuerungsgruppe (z.B. Koordinierung einer Veranstaltungsreihe Architekturwettbewerbe und Umsetzung Online Plattform / Handbuch Architekturwettbewerbe, etc.)
  • Netzwerkpflege
  • Interne und externe Kommunikation mit StakeholderInnen und MultiplikatorInnen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Evaluierung und Berichterstattung
  • Auswertung von Vergabeverfahren, insbesondere Wettbewerbe

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Studium (Architektur, Landschaftsplanung, Innenarchitektur, Stadtplanung, Bauingenieurwesen)
  • Kenntnisse/Erfahrungen im Bereich des Projektmanagements mit Budgetverantwortung
  • Kenntnisse/Erfahrungen im Bereich Architekturwettbewerbe und Vergaberecht von Vorteil
  • Kenntnisse/Erfahrungen  im Bereich Content Management Systemen
  • TeamplayerIn mit Eigeninitiative
  • Organisationstalent
  • Kommunikationsstärke

Die Stelle ist auf die Projektdauer von drei Jahren befristet (Projektende 30.6.2022). Da das Projekt den Grenzraum Bayern, Salzburg, Oberösterreich, Tirol und Vorarlberg betrifft und die Projektmitglieder dort angesiedelt sind, ist eine umfangreiche Reisetätigkeit notwendig.

Arbeitgeberin ist die Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen. Mögliche Bürostandorte sind Tirol, Vorarlberg, Salzburg oder Oberösterreich. Für die Anstellung im Ausmaß von 40 Stunden ist je nach Qualifikation ein Gehalt von 2.500 bis 3.500 Euro brutto (14 x jährlich) vorgesehen.

Wir bieten eine spannende, eigenständige und abwechslungsreiche Aufgabe und freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 22.9.2019 mit dem Betreff „ProjektkoordinatorIn Architekturwettbewerbe“ an officearching.at